Abschied
Nachfolge -Empfehlung
Willkommen
Unsere Praxis
keine Angst ?
Unsere Praxis-Philosophie
Was bieten wir an
Patienten-Infos Zahnmedizin
Pat.-Infos Allgemeinmedizin
Kritische Texte
Patienten über uns
Tips bei Zahn-Notfällen
Notdienst-Nummern
Links
Anfahrt
"Ärzte gegen Tierversuche"
Medizinische Flüchtlingshilfe
Dr. Brockhausen privat
Glück ?
Impressum
Die GZM
Aktuelles
Und jetzt was zum Lachen
Homöopathie - Wahnsinn !
Märchen nur für Frauen
Schadenfreude
Gutti. Wie es wirklich war
Tiertagebücher
Psychotherapie - Hotline
Kommunikationsprobleme
Skelett-Tanz
Lob der Medizin
Lippenbekenntnis
Siebzehn Bemerkungen ...
Ein Leben nach der Geburt
Kindererziehung
Das Huhn
Filmsprüche
Geschlecht des Computers
Religious truth
Lage der Organe
Katzen und Medizin
Zur Psychologie der Löcher
Kindheit früher
Unvermeidlich: Plagiate


Auf diesem heiklen Gebiet Witze auf Kosten Erkrankter zu machen, ist abzulehnen und unverantwortlich. Es liegt mir völlig fern, mich über Erkrankte lustig zu machen.

Ich veröffentliche den folgenden "Sketch" aus Fachkreisen hier trotzdem deshalb, weil er so prägnant auf unterhaltsame Weise deutlich macht, wie sich der Kern verschiedener psychischer Erkrankungen mit wenigen Begriffen deutlich machen läßt:




Hallo, dies ist die Psychotherapie-Hotline

Wenn Sie eine Zwangserkrankung haben, drücken Sie bitte wiederholt die 1.

Wenn Sie unsicher-dependent sind, bitten Sie jemanden, die 2 zu drücken.

Haben Sie eine gespaltene Persönlichkeit, drücken Sie bitte die 3, 4 und 5.

Wenn Sie paranoid sind, wissen wir schon, wer Sie sind und was Sie wollen.
Bleiben Sie einfach am Apparat, damit wir Ihren Anruf zurückverfolgen können.

Wenn Sie schizophren sind, hören Sie bitte aufmerksam zu. Eine kleine Stimme wird Ihnen sagen, welche Nummer Sie drücken müssen.

Sind Sie depressiv, so spielt es keine Rolle, welche Taste Sie drücken. Es wird sowieso niemand auf Ihren Anruf reagieren.



                            ************************************************

Und um das manchmal Skurrile dieses Berufes in einem anderen Sketch zu verdeutlichen:

Zwei Analytiker treffen sich immer morgens im Aufzug. Der Große spuckt dabei dem Kleinen jedes Mal auf die Glatze. Als der Kleine mal alleine fährt, fragt ihn der Fahrstuhlführer "Warum lassen Sie sich das denn gefallen ?"

"Wieso ?" antwortet der Kleine, "das ist doch dem sein Problem."