Abschied
Nachfolge -Empfehlung
Willkommen
Unsere Praxis
Öffnungszeiten und eMail
unser Team
Ganzheitliche Zahnmedizin
DocBrock international
Übernachtungsmöglichkeiten
keine Angst ?
Unsere Praxis-Philosophie
Was bieten wir an
Patienten-Infos Zahnmedizin
Pat.-Infos Allgemeinmedizin
Kritische Texte
Patienten über uns
Tips bei Zahn-Notfällen
Notdienst-Nummern
Links
Anfahrt
"Ärzte gegen Tierversuche"
Medizinische Flüchtlingshilfe
Dr. Brockhausen privat
Glück ?
Impressum
Die GZM
Aktuelles
Und jetzt was zum Lachen
Unvermeidlich: Plagiate


Der Begriff "Ganzheitliche Zahnmedizin" oder auch "Biologische Zahnheilkunde" ist nicht vom Gesetzgeber geschützt. Jeder Zahnarzt darf sich also mit diesem Titel schmücken, wenn er hofft, damit Patienten anzuziehen.
Das ist nicht ganz unbedenklich, weil der in ganzheitlichen Belangen nicht genügend fortgebildete Zahnarzt Symptome und Behandlungsmöglichkeiten übersehen könnte, die dem Spezialisten klar vor Augen stehen. Denn das gewissenhafte Anwenden der Ganzheitlichkeit setzt eine umfassende und langjährige Ausbildung voraus.

Eine Möglichkeit, hierbei die Spreu vom Weizen zu trennen, ist die Verleihung des Siegels "Qualifiziertes Mitglied in der GZM" (siehe entsprechender Verweis links unten).


                                      ******************************************
Wenn Ihnen, lieber Patient, eine ganzheitliche Untersuchung wichtig ist, so bitte ich Sie, mir das zu Beginn ausdrücklich zu sagen. Der dabei entstehende Zeitaufwand wird von gesetzlichen Kassen leider nicht erstattet.

                                      ******************************************


Bei der Diagnostik und Therapie gesundheitlicher Störungen und chronischer Erkrankungen spielt die Zahnheilkunde als Fachgebiet der Medizin eine ganz wesentliche Rolle. Der Zahnarzt ist ein wichtiger Partner, der rechtzeitig in das Therapiekonzept eingebunden werden muss.

Die ganzheitlich orientierte ZahnMedizin widmet sich Zusammenhängen zwischen Zähnen und anderen Körperorganen.

Ein ganzheitlich orientierter Zahnarzt beschränkt seine Sicht daher nicht auf den Mundraum des Patienten, sondern bezieht im Rahmen seiner Diagnose und Therapie den gesamten Organismus ein. Er richtet seinen Blick auf den gesamten Menschen und beschränkt ihn nicht auf seine Mundhöhle. Denn nicht die Mundhöhle erkrankt, sondern das Gesamtsystem Mensch.

Aufgabe des Zahnarztes ist es, die Gesamtgesundheit seiner Patienten über die Zahngesundheit zu verbessern. Dazu sind jedoch auch fachübergreifende Kenntnisse notwendig. Ganzheitlich orientierte Zahnärzte haben daher zusätzliches Wissen aus anderen medizinischen Bereichen erworben. Dazu gehören u.a. Immunologie, Orthopädie oder Umweltmedizin.

Therapie-Ergänzung durch biologische Medizin
Auf Grundlage dieser Kenntnisse werden die anerkannten Methoden und Therapien der modernen Schulmedizin durch die Anwendung von Verfahren aus Naturheilkunde und biologischer Medizin ergänzt.    

Ergänzende Methoden zur ganzheiltichen ZahnMedizin:

Akupunktur/Laserakupunktur
Homöopathie
Phythotherapie
Neuraltherapie
Myofunktionelle Therapie
Ernährungstherapie
Hypnose
Elektroakupunktur
Bioelektrische Funktionsdiagnostik
Kinesiologie
Symbioselenkung / Immuntherapie
Biologische Kieferorthopädie (Bionatortherapie)

Um ihren Patienten ein Höchstmaß an medizinischer Kompetenz bieten zu können, arbeiten ganzheitlich orientierte Zahnärzte zumeist in einem Netzwerk mit Therapeuten und Ärzten aus anderen medizinischen Bereichen zusammen. Dazu gehören beispielsweise Immunologen, Schmerztherapeuten, Psychologen, Orthopäden, Neurologen, Hals-Nasen-Ohrenärzte, TCM-Ärzte (Traditionelle Chinesische Medizin), Manualtherapeuten u.a.